Uhrzeit Tunis & Tipps für eine gute Zeit in der Hauptstadt Tunesiens

Wie spät ist es in Tunis? Hier findest du die aktuelle Uhrzeit Tunis und viele Reisetipps und Infos für eine gute Zeit in der Hauptstadt Tunesiens.

Aktuelle Uhrzeit Tunis:

Aktuelle Uhrzeit Tunis

Die Uhrzeit Tunis nennt man Mitteleuropäische Standard-Zeit (MESZ) und wird mit UTC+2 abgekürzt.

Im Sommer wird die Uhrzeit Tunis nicht vorgestellt.

Das heißt in Tunis ist es 2 Stunden später als in London, wo die Welt-Standardzeit (Universal Time Constant) gemessen wird.

Die Zeitverschiebung zwischen Tunis und Städten in Deutschland wie Berlin oder Hamburg beträgt eine Stunden während der deutschen Standard-Zeit (UTC+1) im Winter zwischen Oktober und März. Im Sommer, wenn die Uhrzeit in Deutschland um eine Stunde vorgestellt wird (UTC+2) gibt es keine Zeitverschiebung zur Zeit in Tunis.

Wenn die Uhrzeit Tunis 13 Uhr ist, ist die Zeit in Berlin 12 Uhr im Winter und ebenfalls 13 Uhr im Sommer.

Gute Zeit in Tunis

Tunis ist die Hauptstadt Tunesiens und liegt an der Südküste des Mittelmeers. Sie ist eine kompakte Stadt mit weniger als 700.000 Einwohnern, die man leicht zu Fuß erkunden kann. Die Stadt verfügt über viele alte Gebäude und eine faszinierende Mischung aus nordafrikanischer und französischer Architektur.

1. Medina: Ein UNESCO-Weltkulturerbe

Wenn Sie die Pracht einer der größten Zivilisationen des Mittelalters kennenlernen möchten, ist die Medina von Tunis genau das Richtige für Sie. Hier zeugen über 700 Denkmäler von einer Stadt, deren Reichtum und Macht in der ganzen Welt bekannt war. Von Moscheen über Paläste bis hin zu Brunnen führen Sie die gewundenen Straßen der Medina an unglaublichen Wundern vorbei. Auf Schritt und Tritt erfahren Sie etwas über die Geschichte der Region, bewundern die Feinheiten der islamischen Kunst und Architektur und bekommen ein Gefühl dafür, wie Medinas in moderne Städte auf der ganzen Welt integriert wurden.

2. Nationalmuseum von Bardo: Das Nationalmuseum von Bardo: Eine Reise in die Vergangenheit

Als zweitgrößtes Museum des Kontinents ist diese Einrichtung ein Wunder für sich. Das Gebäude bietet einzigartige Beispiele historischer islamischer dekorativer Kunst. Die Ausstellungsstücke reichen von antiken römischen Mosaiken, die in Karthago gefunden wurden, über griechische Statuen bis hin zu Artefakten und Werkzeugen der Berber in der Region. Sie können auch etwas über die Errungenschaften der islamischen Kulturen erfahren, die diesen Ort als Heimat bezeichneten. Kurz gesagt, wenn Sie durch die Säle gehen, durchlaufen Sie Jahrtausende in einem der multikulturellsten Schmelztiegel der Welt: dem Mittelmeerraum.

3. Byrsa: Lassen Sie sich von der Aussicht verzaubern

Byrsa war eine Zitadelle auf einer Klippe, die Karthago überragt. Heute ist sie eine der eindrucksvollsten archäologischen Zonen der Region. Die verfallenen Mauern dieser einst mächtigen Festung erheben sich über der Stadt und bieten spektakuläre Ausblicke auf das Mittelmeer. In der jüngeren Vergangenheit wurden hier eine mächtige Kathedrale und das Museum von Karthago errichtet. Heute ist Byrsa sowohl ein kulturelles Zentrum als auch eine Sehenswürdigkeit. Es ist ein absolutes Muss während Ihres Aufenthalts in Tunis.

4. Souk El Attarine: Einkaufen mit den Einheimischen

Die vielen Souks von Tunis sind immer noch aktiv und werden sowohl von Einheimischen als auch von Besuchern besucht. Einer der interessantesten davon ist der Souk el Attarine. Wenn Sie durch seine Hallen schlendern, kommen Sie an dicht gedrängten Ständen vorbei, an denen aromatische Waren wie Jasmin und Rosenwasser angeboten werden. Auf diesem Souk für Parfüm und Schönheitsartikel werden sowohl regionale Produkte, die seit Jahrhunderten gehandelt werden, wie z. B. Bernstein, als auch modernere Kosmetika zum Verkauf angeboten. Das Beste daran ist, dass er immer noch von vielen Tunesiern genutzt wird, so dass man einen Einblick in die Art und Weise bekommt, wie die Einheimischen einkaufen – viel Glück dabei, die lokalen Preise zu bekommen! Wenn Sie gerne feilschen, sind Sie hier genau richtig.

5. Sidi Bou Said: Weil es im Urlaub auch ums Entspannen geht

Vielleicht ist keine tunesische Stadt malerischer und typischer für das Mittelmeer als Sidi Bou Said. Dieses berühmte Dorf ist seit Jahrhunderten ein Zufluchtsort für Künstler und Bohemiens und seit fast tausend Jahren ein Wallfahrtsort. Die weiß-blauen Wände und die dekorativen Türen und Treppen der Stadt machen es schwer, sich vorzustellen, dass man sich in der realen Welt und nicht in einem Gemälde befindet. Es ist das ultimative Ziel für alle, die dem hektischen Stadtleben entfliehen wollen.

Wie man nach Tunis kommt

Flugzeug

Der Flughafen Tunis-Carthage (TUN) ist nur 5 Meilen vom Stadtzentrum entfernt und hat gute Verbindungen nach Europa. Ein Taxi ins Stadtzentrum kostet etwa TND5. Die Buslinie 35 bringt Sie für nur 0,76 TND in die Stadt und braucht etwa 30 Minuten.

Zug

Der Hauptbahnhof von Tunis am Place de Barcelone liegt im Zentrum des tunesischen Eisenbahnnetzes und bietet gute Verbindungen zu den anderen Städten des Landes.

Auto

Das Autofahren in Tunesien ist für Touristen nicht zu empfehlen. Die Straßen sind ziemlich schlecht, die Beschilderung schwierig und die lokalen Fahrgewohnheiten können eine Herausforderung darstellen.

Bus

Tunis ist der Knotenpunkt von mehr als 70 Buslinien, die das ganze Land abdecken. Die wichtigsten Bahnhöfe sind der Gare Bab el Fellah und der Gare Bab Saadoun.

Wo man in Tunis übernachtet

Das Grand Hotel de France in der Rue Hannibal bietet gute, saubere Zimmer zu vernünftigen Preisen, während das Dar El Medina ein Luxushotel im Zentrum der Medina ist.

Medina – dies ist die Altstadt von Tunis und beherbergt den Souq und die alte Moschee. Das Labyrinth aus engen Gassen erfordert eine sorgfältige Orientierung, hat aber viel Charakter.

Ville Nouvelle – Ville Nouvelle ist die neue Stadt im französischen Kolonialstil, mit breiten Alleen und den meisten besseren Hotels.

Hammamet – der Badeort liegt etwas außerhalb der Stadt. Er ist mit einem Sammeltaxi in etwa einer Stunde zu erreichen und kostet etwa 5 TND. Hier finden Sie viele Ferienhotels.

Wie man in Tunis unterwegs ist

Öffentliche Verkehrsmittel

Tunis verfügt über ein gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz, darunter Straßenbahnen, U-Bahnen und das TGM-Stadtbahnsystem. Fahrkarten kosten ab 0,41 TND.

Taxi

Taxis kosten am Anfang 0,40 TND und dann etwa 3,7 TND pro Kilometer.

Auto

Das Autofahren in Tunis kann aufgrund der verwirrenden Fahrgewohnheiten und der lückenhaften Straßenbeschilderung entmutigend sein. Autovermietungen kosten ab ca. TND385 pro Tag, und Sie finden in der Stadt Filialen von Sixt und Avis.

Die Lebenshaltungskosten in Tunis

Einkaufsstraßen

Der Souq in der Medina ist der aufregendste Ort, um einheimische Waren zu kaufen, von Gewürzen bis hin zu Elektronik.

Lebensmittel und Sonstiges

In Tunis gibt es mit Carrefour und Monoprix zwei französische Supermärkte. Ein Liter Milch kostet etwa TND1,13 und ein Laib Brot nur TND0,32.

Total Views: 10 ,