Uhrzeit Uruguay & Tipps für eine gute Zeit in Südamerika

Wie spät ist es in Uruguay? Hier findest du die aktuelle Uhrzeit Uruguays nd viele Reisetipps und Infos für eine gute Zeit im kleinen Land in Südamerika.

Aktuelle Uhrzeit Uruguay:

Uhrzeit Uruguay in Montevideo

Die Uhrzeit Uruguay nennt man Uruguay Time (UYT) und wird mit UTC-3 abgekürzt. Das heißt in Uruguay ist es 3 Stunden später als in London, wo die Welt-Standardzeit (Universal Time Constant) gemessen wird.

Uruguay liegt in der gleichen Zeitzone wie Teile Brasiliens, Argentinien sowie Mexicos.

Die Zeitverschiebung zwischen Uruguay und Städten in Deutschland wie Berlin oder Hamburg beträgt 4 Stunden während der deutschen Standard-Zeit (UTC+1) im Winter zwischen Oktober und März sowie 5 Stunden während der deutschen Sommerzeit, wenn die Zeit in Deutschland um eine Stunde vorgestellt wird und dann UTC+2 beträgt.

Wenn die Uhrzeit Uruguays 13 Uhr ist, ist die Zeit in Berlin 17 Uhr im Winter und 18 Uhr im Sommer.

Gute Zeit in Uruguay

Uruguay ist ein erstaunlicher Ort, den man besuchen kann, obwohl er nicht sehr bekannt ist. Es ist immer aufregend, unbekannte Orte zu besuchen, weil es sich wie ein größeres Abenteuer anfühlt, aber es kann entmutigend sein, wenn Sie nicht viele Informationen haben, die Ihnen bei der Planung Ihrer Reise helfen. Schauen Sie sich unsere Insider-Tipps an, damit Sie besser auf Ihre Reise ins große Unbekannte vorbereitet sind.

Währung

Die Währung in Uruguay ist der uruguayische Peso. In Montevideo und den großen Städten gibt es zahlreiche Wechselstuben, aber Sie sollten Ihr Geld umtauschen, bevor Sie in eine kleinere Stadt fahren, nur für den Fall, dass es dort keine Wechselstube gibt. Der Flughafen ist, wie in den meisten Städten, der schlechteste Ort zum Geldumtausch, da er teurer ist. Manchmal ist es am besten, die Landeswährung vor der Reise in US-Dollar umzutauschen, denn auch wenn Sie die Währung zweimal umtauschen müssen, können Sie dadurch Geld sparen. Uruguay ist nicht so billig wie einige andere lateinamerikanische Länder, und touristische Ziele in der Hochsaison können schwierig sein, wenn Sie nur ein kleines Budget haben.

Wetter und Jahreszeiten

Wenn Sie außerhalb der Saison in eine Küstenstadt reisen, sollten Sie sich auf völlige Einsamkeit einstellen. In vielen kleinen Strandorten sind die meisten Restaurants, Bars und Geschäfte geschlossen und die meisten Häuser stehen leer. Was auch immer Sie geöffnet haben, ist billiger als in der Hochsaison, und die Erfahrung, in einer Geisterstadt zu übernachten, kann sehr unterhaltsam sein. Die Sommerzeit in Uruguay ist wunderschön und dauert von Dezember bis Februar. Juli und August sind die kältesten Monate, aber der Rest des Jahres ist meist sehr mild und angenehm, wenn auch nicht gerade Strandwetter. Wenn Sie im Sommer reisen, sollten Sie lange Hosen und Pullover einpacken, da die Temperaturen in der Nacht fallen können. Seien Sie auf Regenschauer und gelegentliche Gewitter vorbereitet. Stürme können wunderschön anzusehen sein, vor allem, wenn Sie am Meer sind.

Vielfalt

Uruguay ist eines der führenden Länder der Welt, was die Vielfalt betrifft. Es war nicht nur das erste Land Lateinamerikas, das Frauen das Wahlrecht gewährte, sondern auch das erste Land, das die gleichgeschlechtliche Ehe legalisierte. Gleichgeschlechtliche sexuelle Aktivitäten sind seit 1934 entkriminalisiert, und seit 2003 gibt es Antidiskriminierungsgesetze. Das bedeutet, dass sich alle Menschen, unabhängig von ihrem Geschlecht oder ihrer sexuellen Orientierung und Identität, bei Reisen nach Uruguay sicher und willkommen fühlen können. Es gibt eine Reihe von Schwulenbars und -clubs und eine Vielzahl von LGBT-Veranstaltungen, wie die Montevideo Pride, die am letzten Freitag im September gefeiert wird, die Punta Pride, die im Februar stattfindet, und die Nationale Konferenz der LGBT-Handelskammer, eine von der Regierung unterstützte Veranstaltung.

Kultur bis spät in die Nacht

In Uruguay werden Sie alles ein bisschen später machen, als Sie es gewohnt sind. Hier ist 23 Uhr eine ganz normale Zeit für das Abendessen, und obwohl einige Restaurants bereits um 19 Uhr öffnen, um Touristen zu bewirten, sollten Sie nicht damit rechnen, dass sie bis mindestens 21.30 Uhr voll sind. Ab 12 Uhr können Sie in eine Bar gehen, denn die meisten haben bis 4 oder 5 Uhr morgens geöffnet. Die Clubs haben in der Regel bis 8 oder 9 Uhr morgens geöffnet, gerade rechtzeitig, um am nächsten Tag frühstücken zu können. In den Straßen der Stadt ist zu jeder Zeit etwas los, denn die Menschen kommen und gehen zu jeder Zeit.

 

Kostenlose Aktivitäten

In Uruguay und insbesondere in Montevideo gibt es viele kostenlose Aktivitäten, wenn Sie nur ein kleines Budget haben. So sind zum Beispiel alle öffentlichen Museen (das heißt die meisten Museen in Uruguay) per Gesetz kostenlos. Eine andere Möglichkeit, kostenlos Kultur zu erleben, ist der Besuch eines Straßenmarktes, um die Leute zu beobachten, oder herauszufinden, wann die Comparsas aus der Nachbarschaft trommeln werden. In den Straßen des Stadtzentrums ist immer etwas los, so dass Sie sich vielleicht sogar unwissentlich einem Marsch anschließen! Es gibt viele schöne Parks und Plätze und eine erstaunliche Architektur, die man bei einem Spaziergang entdecken kann.

Öffentliche Verkehrsmittel

In Uruguay gibt es keine Züge, daher wird alles mit dem Auto oder dem Bus zurückgelegt. Die Busse, die von der Hauptstadt in andere Städte fahren, sind in der Regel sehr gut, mit bequemen Sitzen, Klimaanlage und normalerweise WLAN. Wenn Sie nicht mit dem Bus fahren möchten, können Sie ein Auto mieten, aber benutzen Sie niemals ein Taxi, um von Stadt zu Stadt zu fahren, da dies sehr teuer ist. In den Städten ist es sehr üblich, Fahrräder zu benutzen. In Montevideo gibt es mehrere Stellen, an denen man Fahrräder ausleihen und sogar geführte Fahrradtouren durch die Stadt unternehmen kann. Innerhalb der Stadt können Sie auch Taxis benutzen, aber bedenken Sie, dass Uber in der Regel billiger ist; beide erhöhen ihre Preise in der Nacht.

Straßenmärkte

Im ganzen Land und insbesondere in Montevideo gibt es zahlreiche Straßenmärkte. Straßenmärkte sind großartig, weil dort alles verkauft wird: Kleidung, kunsthandwerkliche Gegenstände, Holzspiele, Obst und Gemüse, Käse, Fisch, Fleisch, Schmuck, verpackte Waren, Schuhe, Pflanzen und Tiere, Antiquitäten und so ziemlich alles, was man sich vorstellen kann. Lebensmittel und Produkte sind auf den Straßenmärkten in der Regel von besserer Qualität und billiger als in den Supermärkten. Der Einkauf von Souvenirs und Waren auf den Straßenmärkten ist eine gute Idee, denn man bekommt einen Eindruck vom Alltag der Uruguayer, und das mit dem zusätzlichen Vorteil, dass man qualitativ hochwertige und einzigartige Produkte zu günstigeren Preisen erhält.

Sprache

Viele Uruguayer sprechen ein wenig Englisch, aber Sie sollten nicht mit einer sehr flüssigen Kommunikation rechnen. Am besten lernen Sie einige grundlegende spanische Sätze, mit denen Sie sich fortbewegen können, und machen Sie sich auf viele Handgesten gefasst. Die Uruguayer werden mit großer Geduld und Höflichkeit versuchen, Sie zu verstehen und sich mit Ihnen zu unterhalten, denn diese Eigenschaften sind charakteristisch für diese gastfreundliche Nation. Uruguayer sind sehr freundlich und neugierig und werden versuchen, sich mit Ihnen zu verständigen, auch wenn es für Sie beide schwierig und frustrierend ist. Wenn Sie sich bemühen, die Sprachbarriere zu überwinden, werden Sie tolle Freunde finden, die Ihnen Tipps geben, wo Sie hingehen und was Sie unternehmen können.

Im Zweifelsfall fragen Sie einen Einheimischen

Einheimische werden Ihnen helfen, wenn Sie in Not sind. Es schadet nie, um Hilfe, Anleitung oder Wegbeschreibung zu bitten, und die meisten Menschen werden sich Mühe geben, Ihnen zu helfen. Wenn Sie eine andere Stadt besuchen, setzen Sie sich vorher mit dem Personal oder den Besitzern Ihrer Unterkunft in Verbindung und fragen Sie, ob Sie etwas über den Ort wissen müssen, bevor Sie losfahren. Bitten Sie die Leute, die Sie in Bars, Restaurants oder Clubs treffen, um Empfehlungen. Wenn Sie jedoch nachts unterwegs sind, sprechen Sie keine Leute auf der Straße an. Wahrscheinlich wird Ihnen nichts Schlimmes passieren, aber Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Planen Sie Ihre Sonntage

An Sonntagen schließen die meisten Geschäfte sehr früh, etwa um 16 Uhr. Viele Restaurants und Bars sind ebenfalls geschlossen. Wenn Sie also Pläne schmieden, sollten Sie sich über die Öffnungszeiten der Orte informieren, die Sie an einem Sonntag besuchen möchten. Ein weiterer guter Tipp ist, immer etwas Bargeld bei sich zu haben, denn Geldautomaten sind nicht so verbreitet, wie sie sein könnten, und viele von ihnen schließen, wenn die Bank geschlossen ist. Eine gute Idee ist es, Aktivitäten im Freien an einem Sonntag zu planen, damit Sie nicht darauf angewiesen sind, dass die Lokale geöffnet sind.

 

Total Views: 10 ,