Uhrzeit Lissabon & Tipps für eine gute Zeit in Portugals Hauptstadt

Wie spät ist es in Lissabon? Hier findest du die aktuelle Uhrzeit Lissabons und viele Reisetipps und Infos für eine gute Zeit in der Hauptstadt Lissabons.

Aktuelle Uhrzeit Lissabon:

Aktuelle Uhrzeit Lissabon / Portugal

Die Uhrzeit Lissabon nennt man Westeuropäische Standard-Zeit (WEZ) und wird mit UTC0 abgekürzt und ist identisch mit der Zeit in London / England.

Im Sommer wird die Uhrzeit Lissabon um eine Stunden vorgestellt. Dann nennt sie Westeuropäische Sommerzeit (WESZ) und wird mit UTC+1 abgekürzt.

Die Zeitverschiebung zwischen Lissabon und Städten in Deutschland wie Berlin oder Hamburg beträgt eine Stunde.

Wenn die Uhrzeit Lissabon 13 Uhr ist, ist die Zeit in Berlin 14 Uhr.

Gute Zeit in Lissabon

Lissabon, Portugal, scheint in diesen Tagen auf jedermanns Reiseradar zu sein. Die zweitälteste Hauptstadt Europas ist zu gleichen Teilen düster und prachtvoll, zeitlos und modern zugleich. Lissabon blickt auf eine jahrhundertealte Geschichte und Tradition zurück, ist aber auch sehr unabhängig und hat eine kreative Ader, die sie zu einer der faszinierendsten Städte Europas macht. Es gibt so viel zu sehen, zu tun und zu essen, dass die Planung einer Reise nach Lissabon ein wenig entmutigend sein kann, aber mit diesen Tipps können Sie Ihre erste Reise nach Lissabon zu einer unvergesslichen machen.

1. die Ankunft in Lissabon

Der Flughafen Lissabon Portela ist Portugals wichtigstes internationales Drehkreuz und wird von über 30 Fluggesellschaften angeflogen. Um Ihr Hotel auf direktem Weg zu erreichen, gibt es zahlreiche Taxis und Uber, die ca. 15 Euro kosten. Die günstigste Möglichkeit, das Stadtzentrum von Lissabon zu erreichen, ist die Metro (eine 25-minütige Fahrt mit der roten Linie über die Station Saldanha) oder der Bus, der die Stadt auf mehreren Linien anfährt. Auf der Website des Flughafens Lissabon finden Sie die aktuellsten Informationen zu den Buslinien. Besucher aus der EU, Großbritannien, Kanada und den USA benötigen kein Visum. Informieren Sie sich bei Visit Portugal über die neuesten Einreisebestimmungen.

2. die Verkehrsmittel in Lissabon

Die öffentlichen Verkehrsmittel in Lissabon sind anständig, aber nicht so gut wie in anderen europäischen Hauptstädten. Die VivaViagem-Karte ist wiederverwendbar (und bietet ermäßigte Fahrpreise im Vergleich zu Einzelfahrscheinen) und kann für Straßenbahnen, Busse, Züge und die Metro verwendet werden. Taxis, Tuk-Tuks und Uber sind ebenfalls weit verbreitet.

3. Geld in Portugal

Als Teil der EU verwendet Lissabon den Euro, aber im Vergleich zu anderen europäischen Hauptstädten reicht Ihr Geld hier weit, was Lissabon zu einem großartigen Reiseziel für preisbewusste Reisende macht. Geldautomaten gibt es in Hülle und Fülle, und die meisten Geschäfte akzeptieren Kreditkarten. Ein Bier oder ein Glas Wein sind schon für 2 Euro zu haben, ein schnelles Sandwich für weniger als 5 Euro, ein Tagesmenü für 8 Euro und ein Abendessen im Sitzen ab 15 Euro.

4. das Wetter in Lissabon

Das Wetter in Lissabon ist recht gemäßigt mit warmen Sommern und kühleren, feuchteren Wintern. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen von Juni bis August liegen zwischen 25 und 30 Grad Celsius, während die Tagestemperaturen von Dezember bis Februar im Durchschnitt bei 13 Grad Celsius liegen, aber in der Regel feuchter sind als zu anderen Zeiten des Jahres. Frühling und Herbst sind herrlich mit sonnigen Tagen und Durchschnittstemperaturen um die 22-26 Grad Celsius.

5. Unterkünfte in Lissabon

In Lissabon gibt es ein breites Angebot an Unterkünften, das von preiswerten Hostels über Boutique-Gasthöfe bis hin zu Luxushotels reicht. Eine Wohnung zu mieten ist eine immer beliebtere Option, aber mit der Beliebtheit Lissabons als Reiseziel entscheiden sich viele Wohnungseigentümer für die Vermietung über Kurzzeit-Websites wie Airbnb anstelle der traditionellen Langzeitvermietung. Dies hat leider dazu geführt, dass viele Einheimische aus dem Zentrum von Lissabon verdrängt wurden.

6. Lissabon hat 7 Hügel

Wie Rom ist auch Lissabon eine Stadt mit sieben Hügeln, und egal, in welche Richtung man geht, man hat das Gefühl, dass man immer nach oben läuft. Während ich mehr als glücklich bin, diese Hügel zu Fuß zu erklimmen (vor allem, um den Verzehr all der Pastel de Nata zu rechtfertigen), haben die Einwohner Lissabons einige einfachere Möglichkeiten entwickelt, um diese steilen Hügel zu überwinden, darunter die berühmten Straßenbahnen und sogar einen Aufzug mitten in der Stadt (mehr dazu in Kürze).

7. Achten Sie darauf, gute Schuhe zu tragen

Die Mosaikfliesen auf den Gehwegen Lissabons sind wunderschön, aber auch ziemlich glatt. Achten Sie darauf, Schuhe mit gutem Profil zu tragen, damit Sie nicht ins Schleudern kommen.

8. Straßenbahnen

Vielleicht wird kein anderes Bild mehr mit Lissabon assoziiert als das einer gelben Straßenbahn, die die kopfsteingepflasterten Hügel hinauffährt, vorbei an historischen Kachelbauten (ich habe während meines Besuchs vielleicht über 100 Fotos von Straßenbahnen gemacht). Die Straßenbahn ist ein Teil des öffentlichen Nahverkehrs in Lissabon und kann eine großartige Möglichkeit sein, um von A nach B zu kommen. Die Straßenbahnlinie 28 ist bei Touristen besonders beliebt, da sie an einigen der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Lissabons vorbeifährt, allerdings kann sie ziemlich überfüllt sein, und die Wartezeiten zum Einsteigen betragen über eine Stunde. Die Beliebtheit der Straßenbahnlinie 28 bei Touristen hat sie auch bei Taschendieben sehr beliebt gemacht.

9. Für die beste Aussicht in Lissabon folgen Sie den Schildern zu den Miraduoros

Wenn Sie ein Schild sehen, das den Weg zu einem Miraduoro weist, sollten Sie diesem Weg folgen. Diese malerischen Aussichtspunkte gibt es überall in Lissabon. Wenn Sie die roten Ziegeldächer des Alfama-Viertels und den Tejo-Fluss überblicken möchten, gehen Sie zum Miraduoro Portas do Sol; oder besuchen Sie den Miraduoro de Sao Pedro de Alcantara in der Nähe des Barrio Alto, wo Sie eine tolle Aussicht haben und Leute beobachten können.

10. Genießen Sie den wunderschönen Sonnenuntergang in Lissabon

Mehr als in jeder anderen Stadt, die ich bisher besucht habe, scheint es, als sei ein Großteil Lissabons nur für die Aussicht auf einen atemberaubenden Sonnenuntergang gebaut worden. Schließe dich den Einheimischen an und beende deinen Tag mit einem der schönsten Sonnenuntergänge Europas.

11. Alfama

Das Alfama-Viertel ist ein wunderschönes Labyrinth aus kopfsteingepflasterten Gassen, gemütlichen Plätzen, Terrakotta-Ziegeldächern und Überraschungen an jeder Ecke. Das älteste und traditionellste Viertel Lissabons blieb vom Erdbeben von 1755 verschont, und auch heute noch kann man in den Gassen Fado-Klänge hören, wenn man an Frauen vorbeikommt, die ihre Wäsche zum Trocknen aufhängen, aber auch den kreativen Geist Lissabons in Form von bunter Straßenkunst. Das Alfama-Viertel beherbergt die Burg Sao Jorge aus dem 11. Jahrhundert und die Kathedrale Se, die seit 1150 der katholischen Bevölkerung Lissabons dient.

12. Barrio Alto

Tagsüber ein ruhiges Wohnviertel, erwacht das Barrio Alto bei Sonnenuntergang zum Leben. Bistros, Bars und Clubs sorgen dafür, dass das Barrio Alto bis spät in die Nacht brummt.

13.Cais do Sodre

Einst war Cais do Sodre eine zwielichtige Gegend, die von trinkfreudigen Seeleuten besucht wurde, heute beherbergt sie trendige Bars und Cafés. Besuchen Sie unbedingt den Time Out Market und den Mercado da Ribiera, um das Beste aus Lissabons modernen und traditionellen Geschmacksrichtungen zu probieren.

14. Belem

Westlich des Stadtzentrums von Lissabon liegt Belem, einst das Hafengebiet von Lissabon und Ausgangspunkt für portugiesische Entdecker während des Zeitalters der Erkundung. Ein Besuch in Belem gehört zu den schönsten Dingen, die man in Lissabon unternehmen kann. Der Turm von Belem (der sich meiner Meinung nach hervorragend als Drehort für Game of Thrones eignen würde) schreckt seit dem 16. Das nahe gelegene Mosteiro dos Jeronimos ist ein komplexes Unesco-Weltkulturerbe mit fantastischen architektonischen Details. In Belem befindet sich auch das Museumsviertel von Lissabon mit dem modernen MAAT (Museum für Kunst, Architektur und Technologie).

Um Belem zu erreichen, nehmen Sie den Zug oder die Straßenbahnlinie 15E ab Cais do Sodre.

15.Chiado/Baixia

Die Stadtteile Chiado und Baixia liegen zwischen dem Barrio Alto und Alfama und sind die gehobenen Viertel Lissabons. Chiado ist ein künstlerisches Viertel mit großartigen Cafés, schicken Kunstgalerien und einer stolzen literarischen Geschichte. Hier finden Sie auch einige der schönsten Bauwerke Lissabons, darunter das beeindruckende Kloster Carmo, ein mittelalterliches Kloster, das bei dem Erdbeben von 1755 zerstört wurde und dessen Fassade zeitlos schön ist. In Baixia befinden sich breite, begrünte Boulevards mit schicken Boutiquen und dem Elevator de Santa Justa, einem schmiedeeisernen Aufzug, der Chiado und Baixia miteinander verbindet. Der Aufzug ist eine beliebte Touristenattraktion, und die Wartezeit für eine Fahrt kann über eine Stunde betragen. Machen Sie ein Foto und machen Sie sich auf den Weg.

16. Essen in Lissabon

Mit dem Schwerpunkt auf einfachen, frischen Zutaten ist das Essen in Lissabon vielleicht die am meisten unterschätzte Küche in Europa. Mit seiner kilometerlangen Atlantikküste ist Lissabon ein Paradies für Liebhaber von Meeresfrüchten (mehr dazu weiter unten); Fleischfresser sollten jedoch unbedingt das porco preto, Portugals beliebtes schwarzes Schweinefleisch, probieren. Diese iberischen Schweine ernähren sich von den Eicheln der Korkeichen, die in der Landschaft des Alentejo gedeihen, und liefern Schweinefleisch mit einem ausgesprochen nussigen Geschmack. Nicht verpassen sollte man auch den Presunto, einen seidigen, trocken geräucherten Schinken, der meiner Meinung nach besser ist als der spanische Jamon Iberico. Caldo Verde ist eine einfache, aber gemütliche klassische portugiesische Grünkohlsuppe. Ich bin der Meinung, dass eine kulinarische Tour eine großartige Möglichkeit ist, eine Stadt und ihre Küche in kurzer Zeit kennenzulernen. Nehmen Sie an einer der kulinarischen Wandertouren von Backstreet Eats teil.

17. Diese Vorspeisen sind nicht umsonst

Es ist üblich, dass die Kellner zu Beginn des Essens einen kleinen Teller mit Knabbereien (Couvert genannt) bringen, der in der Regel Oliven, Brot und Käse enthält, aber seien Sie sich darüber im Klaren, dass dies kein kostenloses Angebot ist. Schicken Sie den Teller mit den Leckereien höflich und unangetastet zurück, um eine Rechnung zu vermeiden.

18. Meeresfrüchte

Von einfach gegrillten Sardinen über frisch gebratenen Oktopus bis hin zu Hunderten von Zubereitungsmöglichkeiten für Kabeljau (Bacalhau) ist Lissabon zweifellos eine der besten Städte für Liebhaber von Meeresfrüchten. Lissabon erhebt auch Meeresfrüchte in Dosen zu einer Kunstform. Die bunten Dosen mit in Öl eingelegten Sardinen, Thunfisch, Makrelen und geräuchertem Aal sind um Welten besser als die traurige Dose Thunfisch in Ihrer Speisekammer und ein großartiges Souvenir, das Sie in Lissabon erwerben können.

19. Essen Sie alle Pastel de Nata (und anderes Gebäck)

Wenn Sie in Lissabon sind, sollten Sie es sich zur Aufgabe machen, so viel Pastel de Nata wie nur möglich zu essen. Diese cremige, auf Eigelb basierende Puddingtorte ist in Lissabon allgegenwärtig. In den Reiseführern wird Ihnen empfohlen, zum Pasteis de Belem zu gehen, das seit 1837 flockige Törtchen serviert, aber auch eine Wartezeit von bis zu zwei Stunden hat. Stattdessen können Sie sich in der Manteigaria, einer gemütlichen Pasteleria im Art-déco-Stil im Viertel Barrio Alto, mit Torten verwöhnen lassen. Neben Pastel de Nata finden Sie an jeder Ecke Bäckereien mit einer großen Auswahl an portugiesischem Gebäck. Kombinieren Sie Ihre süße Leckerei unbedingt mit einer Tasse Kaffee oder Bica (Espresso), der nicht zuletzt dank der engen Beziehungen Portugals zu Brasilien hervorragend schmeckt.

20. Was man in Lissabon trinken sollte

Wahrscheinlich kennen Sie den Portwein, den süßen, mit Alkohol angereicherten Wein aus dem Norden Portugals, aber Lissabon hat dank seiner Nähe zum Alentejo eine große Auswahl an großartigen Weinen. Ob Sie nun ein Glas zum Mittagessen genießen oder sich nach Sonnenuntergang in eine der vielen Weinbars von Lissabon begeben, Wein ist in Lissabon reichlich vorhanden, erschwinglich und vor allem sehr gut.

Ein weiteres Getränk, das Sie in Lissabon unbedingt probieren sollten, ist Ginjinha, ein süßer Likör aus Sauerkirschen. Ginjinha wird pur oder in einem Schokoladenbecher (mein Favorit) serviert und ist an den vielen Kiosken in Lissabon erhältlich.

21. Fado

Die gefühlvollen Melodien des Fado sind die Lissabonner Version des Blues. Lieder voller Melancholie und Herzschmerz, gesungen mit den meisterhaften Schlägen einer 12-saitigen Gitarre, sind der Soundtrack zu Lissabon. Besuchen Sie eine Tasca, um authentischen Fado zu hören: Povo Lisboa in Cais do Sodre und Tasca do Chico in Barrio Alto sind die beliebtesten Lokale.

22.Sicherheit in Lissabon

Die Kriminalitätsrate in Portugal ist relativ niedrig, aber es ist ratsam, die üblichen Vorsichtsmaßnahmen wie in jeder Großstadt zu treffen. Taschendiebstähle und Bagatelldiebstähle sind in den Straßenbahnen, insbesondere in der touristischen Straßenbahnlinie 28, an der Tagesordnung.

Tagesausflüge von Lissabon aus

23.Cascais

Cascais ist die dem Stadtzentrum von Lissabon am nächsten gelegene Strandstadt. Eine 30-minütige Zugfahrt vom Bahnhof Cais do Sodre entfernt bietet diese charmante Stadt sonnenüberflutete Strände, dramatische Klippen mit Blick auf den Atlantik, weiß getünchte Häuser und ewigen Sonnenschein. Schon 10 Minuten nach meiner Ankunft dachte ich über einen Umzug hierher nach.

24. Sintra

 

Wenn Sie von Lissabon aus nur einen Tagesausflug machen, dann nach Sintra. Hauptanziehungspunkt in Sintra ist das farbenfrohe Märchenschloss Pena Palace, aber auch die mittelalterliche maurische Burg und das skurrile Haus und die Gärten von Quinta de Regaliera gehören zum Unesco-Weltkulturerbe. Züge nach Sintra fahren jede halbe Stunde vom Lissaboner Bahnhof Rossio ab und die Fahrt dauert etwa 40 Minuten.

25. Evora

Evora ist das Herz des Alentejo, Portugals größter Wein- und Agrarregion. Erkunden Sie die römischen Ruinen und die Knochenkapelle (eine Kirche, die mit Hunderten von Knochen menschlicher Skelette geschmückt ist) oder probieren Sie sich durch die nahe gelegenen Weinberge. Evora liegt etwa 90 Minuten mit dem Zug oder Bus von Lissabon entfernt.

Total Views: 10 ,