Die aktuelle Uhrzeit Monacos & 11 Tipps für eine gute Zeit

Auf dieser Seite findest du die aktuelle Uhrzeit Monacos sowie 11 Tipps für eine gute Zeit im kleinen Fürstentum an der französischen Mittelmeer-Küste.

Gute Zeit in Monaco

Das ist die aktuelle Uhrzeit Monacos:

Monaco liegt an der glamourösen Côte d’Azur und ist dafür bekannt, ein kleines Fürstentum zu sein, an dessen Spitze der Fürst von Monaco steht. Das Fürstentum erstreckt sich über zwei Quadratkilometer, aber was ihm an Größe fehlen mag, macht es mit Sicherheit an Stil wett. Es ist einer der wohlhabendsten Orte der Welt und gleichzeitig mit einer Fülle von Natur gesegnet.

Gute Zeit in Monaco

Gute Zeit in Monaco bei Nacht

Gesäumt von blauem Meer, ist das warme Klima hier das perfekte Wetter für die Palmen, die die Gassen säumen, und Sie werden exotische Blumen und üppige Vegetation im Überfluss finden. Eine der bekanntesten Gegenden des Fürstentums ist “The Rock” oder “Le Rocher”, eine große felsige Klippe, auf der sich auch der Hauptteil der Stadt, Monaco-Ville, befindet. Leicht erreichbar vom benachbarten Nizza in Frankreich, ist dies der Ort für Glitzer und Glamour, und wenn Sie Lust haben, Ihr Glück zu versuchen, können Sie hier Zeit in den Casinos verbringen und Ihren inneren James Bond kultivieren.

1. Palais du Prince

Monaco ist bekannt dafür, ein Fürstentum zu sein, und das können Sie im Palais du Prince aus erster Hand sehen.

Der Palast thront hoch über Monaco und stammt aus dem 13. Jahrhundert, als er noch eine genuesische Festung gewesen wäre.

Sie können den Palast besichtigen, wenn Fürst Albert II. nicht in der Residenz ist, und eine einfache Möglichkeit, dies festzustellen, ist, nach der Flagge im Hauptturm zu suchen.

Wenn sie gehisst ist, bedeutet das, dass der Prinz zu Hause ist.

Zu den Höhepunkten eines Besuchs gehören die Galerie, die im italienischen Stil modelliert wurde, sowie der Blaue Saal, der für seine blauen und goldenen Dekorationen bekannt ist.

Außerdem gibt es einen prunkvollen Thronsaal und eine Pfalzkapelle.

2. Casino von Monte Carlo

Casino Monate Carlo in Monaco

Das Casino de Monte Carlo ist eines der berühmtesten Casinos der Welt, zumal es 1893 im extravaganten Beaux-Arts-Stil erbaut wurde. Das Atrium aus Marmor ist ähnlich aufwendig gestaltet und es gibt 28 Onyxsäulen, die Sie in den Spielsälen begrüßen.

Die prächtige Belle-Epoque-Fassade reicht aus, um Besucher zum Staunen zu bringen, aber besuchen Sie unbedingt auch das Innere. Es ist wie eine Zeitreise in den Glanz und Glamour vergangener Tage. Die Idee eines Prinzen und entworfen von den besten Architekten der Welt, würden Sie nicht weniger erwarten.

Fans von James Bond werden sich hier sicher wohlfühlen, denn dies soll die Kulisse für den James Bond Roman Casino Royale gewesen sein.

Es gibt hier verschiedene Spielsäle, die in einer Vielzahl von Themen dekoriert sind, aber stellen Sie sicher, dass Sie nach oben schauen und die Kronleuchter und die atemberaubenden Kunstwerke betrachten.

Sie finden hier sowohl amerikanische als auch europäische Spiele und mit einem Mindesteinsatz von nur 5 € können Sie Ihr Glück bei Roulette, Black Jack, Poker oder Würfeln versuchen.

Geöffnet ist das Casino ab 14 Uhr.

Vergessen Sie nicht, Ihren Reisepass mitzubringen und etwas Schickes zum Anziehen einzupacken, wenn Sie am Abend kommen.

Für Männer werden Jacken empfohlen, und es sind keine Turnschuhe erlaubt.

Für Besucher, die nicht Spielen wollen, gibt es Führungen am Vormittag.

3. Musée Oceanographique

Das Musée Oceanographique liegt 90 Meter über dem Meeresspiegel und es dauerte 11 Jahre, um die Fundamente zu errichten, die verhindern, dass das Museum in den Boden stürzt.

Es wurde 1910 offiziell eröffnet, was es zu einem der ältesten Aquarien der Welt macht, und ist marinen Artefakten und der Ozeanographie gewidmet.

Eine der charakteristischen Abteilungen des Museums ist die Sammlung von wissenschaftlichen Gegenständen, die von einer Erkundung durch Prinz Albert I. sowie Jacques-Yves Cousteau stammen.

Außerdem gibt es hier drei Aquarien, darunter ein Mittelmeer-Aquarium, ein Tropen-Aquarium und eine Hai-Lagune.

Hier gibt es über 6.000 Meereslebewesen und 100 verschiedene Becken, die so gestaltet sind, dass sie ihre natürliche Umgebung nachahmen, einschließlich rekonstruierter Korallenriffe.

Jüngere Besucher können in einem speziellen Berührungsbecken Tiere wie Seeigel, Seesterne und Babyhaie aus nächster Nähe betrachten.

4. Spaziergang durch den Jardin Exotique

In Fontvieille, etwas außerhalb des Stadtzentrums, liegt der Jardin Exotique.

Dieser Garten liegt hoch oben auf einer Steilküste mit Blick auf den Ozean und bietet eine üppige Umgebung gepaart mit atemberaubenden Ausblicken.

Der Garten wurde erstmals 1933 eröffnet und Sie werden eine überraschende Mischung von Pflanzen finden, einschließlich afrikanischer und lateinamerikanischer Arten, die hier aufgrund des warmen Wetters wachsen.

Es gibt 7.000 Pflanzenarten zu sehen und Sie können auch eine Observatoriumshöhle erkunden, die mit Stalaktiten und Stalagmiten bedeckt ist.

5. Kathedrale von Monaco

Die Kathedrale von Monaco fällt durch die weißen Steine auf, die für ihren Bau verwendet wurden.

Erbaut im römisch-byzantinischen Stil, beherbergt die Kathedrale die sterblichen Überreste der ehemaligen Fürsten von Monaco, einschließlich Fürst Rainier.

Die Kathedrale wurde 1875 erbaut, obwohl einige der Artefakte im Inneren älter sind, wie z.B. ein Altarstück, das im Jahr 1500 gemalt wurde. Andere Gegenstände, nach denen man Ausschau halten sollte, sind eine große Orgel sowie der Hauptthron, der aus weißem Marmor geschnitzt ist.

6. Sonnenbaden am Larvotto-Strand

In der Nähe der ikonischen Avenue Princess Grace liegt der Larvotto Beach, der auch der einzige öffentliche Strand im Fürstentum ist.

Der Strand ist von Netzen umgeben, so dass Schwimmer ohne Angst vor Quallen baden können, oder wenn Sie es vorziehen, außerhalb des Wassers zu bleiben, können Sie sich auf dem Strandstreifen sonnen.

Der Strand ist von Netzen umgeben, so dass Schwimmer ohne Angst vor Quallen baden können. Wenn Sie es vorziehen, außerhalb des Wassers zu bleiben, dann können Sie sich auf dem Streifen goldenen Sandes sonnen.

Wassersportarten sind hier beliebt, einschließlich Jetski und Seekajakfahren.

7. Spaziergang durch Les Jardins Saint-Martin

Les Jardins Saint-Martin blicken auf das glitzernde Mittelmeer unter Ihnen und sind bekannt für eine Gedenkstatue von Prinz Albert I. Die Gärten ziehen sich entlang der Küste und führen Sie entlang der Le Rocher-Küste.

Die Blumen hier sind sowohl einheimisch als auch exotisch, dank des warmen Mittelmeerklimas, das sie wachsen lässt.

Sie können einen Spaziergang durch die Gärten machen und die zierlichen Pools, hübschen Springbrunnen und die atemberaubende Aussicht auf das azurblaue Wasser bewundern.

8. Formel-1-Grand-Prix von Monaco

Formel 1 Grand Prix in Monaco

Monte Carlo ist bekannt für seine Formel-Eins-Rennen, die jedes Jahr im Mai stattfinden.

Was das Rennen so besonders macht, ist, dass es durch die Straßen der Stadt führt, vorbei am Boulevard Albert I und am berühmten Monte-Carlo Fairmont Hotel.

Das Rennen hat einen illustren Platz in der Geschichte und wird seit Anfang des 20. Jahrhunderts ausgetragen und ist auf jeden Fall einen Besuch wert, wenn Sie zufällig zur richtigen Zeit in Monaco sein sollten.

9. Einen Drink am Quay Jean Charles Rey

Der Quay Jean Charles Rey liegt direkt am Wasser und befindet sich auf der anderen Seite von Le Rocher.

Er ist bekannt dafür, ein malerischer Ort für einen Drink zu sein, und Sie finden hier eine Reihe von Cafés und Restaurants mit Blick auf den Kai, darunter auch Kuriositäten wie einen traditionellen englischen Pub.

Wenn Sie nach einer guten Möglichkeit suchen, einen anstrengenden Tag in Monaco zu beenden, dann ist dies eine gute Wahl für einen Sundowner.

10. Opera de Monte Carlo

Auch bekannt als Salle Garnier, befindet sich die Opera de Monte Carlo auf dem ikonischen Place de Casino, dem berühmtesten Platz in ganz Monaco.

Das Opernhaus wurde 1878 erbaut und sein Hauptaufführungsraum ist mit hübschen roten und goldenen Dekorationen bedeckt.

Sie werden hier auch kunstvolle Schnitzereien in Form von Fresken und Skulpturen finden und wenn Sie Oper, Ballett oder Musikkonzerte mögen, dann verpassen Sie nicht die Chance, eine Show in dieser opulenten Umgebung zu sehen.

11. Marinemuseum von Monaco

Mit Blick auf den Yachthafen in Monaco befindet sich das Monaco Naval Museum, das erst in den 1990er Jahren seine Türen öffnete und eine Reihe von maritimen Erinnerungsstücken, darunter über 250 Schiffe in Modellform, beherbergt.

Viele der hier ausgestellten Gegenstände gehörten Fürst Rainier III. und wurden dem Museum aus seiner Privatsammlung gestiftet.

Das Museum entführt Sie in die Vergangenheit mit einem Blick auf römische Schiffe, traditionelle Langboote der Wikinger und anmutige spanische Galeonen.

Es gibt sogar ein Modell der Titanic sowie die Nimitz, ein US-Kriegsschiff, das auch das größte der Welt ist.

Total Views: 10 ,