Las Vegas – Das große Vorbild

Wenn wir heute vor dem Bildschirm oder auf unseren Smartphones Zocken, ist Las Vegas immer das große Vorbild. Was einst durch berüchtigte Kriminelle und verscharrten Leichen in der Wüste geschaffen wurde, hat sich weltweit zu einem Erfolg gemausert.

ischias

Heute hingegen sind die Casinos auf der ganzen Welt aber nicht mehr im Besitz von Mafia-Clans, sondern werden durch große Konzerne gesteuert. Zocken bedeutet nicht nur Geld zu setzen, sondern das Flair eines großen Abenteuers zu erleben.

Ein ganz besonderer Lifestyle, der uns Sorgen und Kummer vergessen lässt und uns in eine völlig andere Welt führt. Wer die Chance hat, sollte unbedingt einmal nach Las Vegas fahren. Leichte Mädchen (in Las Vegas ist das erlaubt!), riesige Casinos und eine geile Unterhaltung in einer Welt, fernab von Stress und Sorgen.

Entertainment mischt sich mit Zocken zu einer einzigartigen Verbindung. Die besten Casinos in Las Vegas bieten uns einen Aufenthalt der puren Faszination. Zocken, Glamour und Giganten … nicht zu vergessen, Geld und Gold, das uns in den Bann ziehen.

Eine Glamour Welt in der Wüste

In der großen Wüstenstadt, in der es von allem mehr als reichlich gibt, sind 81 große Kasinos zu finden. Das berühmteste von allen ist wohl nach wie vor das Caesars Palace. 15.000 Quadratmeter reines Vergnügen. Ein Luxus-Hotel mit Spielcasino. Alleine der Poker Raum ist über 420 qm groß. 2.000 Slot Maschinen stehen zur Verfügung und das ist in einer atemberaubenden Architektur verpackt.

Fast genauso beliebt auf dem Las Vegas Strip ist das Aria. 145 Spieltische und 1.900 Slots laden zu einem himmlischen Spielerparadies ein. Hier finden sich die exklusivsten High-Limit-Slots. An einigen Tischen herrscht ein Mindesteinsatz von 20.000 US-Dollar.

Oder wie wäre es mit dem Bellagio. Es ist das größte Casino weltweit. 2.000 Slots, 85 Tische Black Jack, 40 Pokertische und und … Vor allem der Bobby Room ist über die Grenzen hinaus bekannt. Viele Mythen ranken sich um diesen Raum. Wer mindestens 20.000 US-Dollar setzen kann, ist dort willkommen.

Die größten Casinos mit Entertainment

In Las Vegas geht es nicht nur ums Spielen. Es geht um den Flair, um das einzigartige Vergnügen, dass es nur dort gibt. So zum Beispiel auch im MGM Grand. Der Besuch lohnt sich auch für Menschen, die nicht spielen wollen. Das Hotel selbst ist einzigartig.
Genauso wie das Venetian, das Italien als Thema hat. Schon die einzigartige Architektur beeindruckt. Es ist das Schwestercasino vom Palazzo.

Las Vegas erleben und fühlen

Besucher werden in der kleinen Wüstenstadt wie Könige behandelt. Spieler bekommen in der Regel die Getränke im Casino kostenlos serviert. Ein wenig Trinkgeld wird dafür natürlich erwartet. Und vielleicht lässt sich der Besuch ja auch mit einer spontanen Heirat verbinden.

Immer mehr Europäer zieht es in die Wüste, um dort zu heiraten. In der Stadt der puren Sünde sind an jeder Ecke Heiratskapellen zu (Wedding Chapel) zu finden. Die Einreise ist einfach mit einem Touristenvisum möglich. Bei einem Aufenthalt unter 90 Tagen ist kein Visum erforderlich, es reicht die E-Aufenthaltsgenehmigung (ESTA-Antrag, einfach im Internet zu beantragen).

Gewinnen und Heiraten

Für die Eheschließung wird nur eine Heiratserlaubnis (gegen Vorlage eines Ausweises) benötigt. Von 8 – 24 Uhr erfolgen die Eheschließungen. Die Kosten belaufen sich auf 150 – 500 US-Dollar. Die US-Heiratsbescheinigung muss später zuhause beglaubigt und mit einer Apostille versehen werden, damit diese in Europa anerkannt wird. Wer im Casino beginnt, kann seine Glückssträhne einfach mit einer US-Heirat fortsetzen.