Freedom Tower

Home » » New York » Freedom Tower
Weihnachtsangebote von Uhrzeit New York
One World Trade Center

Freedom Tower

Mit 541 Metern ist der Freedom Tower, offizieller Name ist One World Trade Center, in New York City das höchste Gebäude der Vereinigten Staaten von Amerika und das vierthöchste Gebäude der Welt. Der Freedom Tower ist eines von insgesamt sieben Gebäuden, die auf dem Grundstück (Ground Zero) des ehemaligen World Trade Centers erbaut wurden. Der Freedom Tower steht im Süd-Westen von Manhattan auf Höhe der 4. Straße.

Der Freedom Tower wurde von David M. Childs of Skidmore von der Architekturfirma Owings & Merrill entworfen. Der Wolkenkratzer beinhaltet Büroräume, die Aussichtsplattformen auf ca. 400 Metern Höhe und einige Gourmet-Restaurants. Das Gebäude hat 104 Stockwerke und wurde 2014 eröffnet.

Das One World Trade Center wurde nach neuesten energetischen Maßstäben erbaut und setzt auf erneuerbare Energie, Tageslichtnutzung, Wiederverwendung von Regenwasser und wiederverwertbare Materialien.

Auch das Sicherheitskonzept des Freedom Towers setzt neue Maßstäbe. Beeinflusst von den Terroranschlägen der Vergangenheit besteht das Gebäude aus feuerfestem Baumaterial und bietet extra-breite Treppen um einen optimalen Zugang für Feuerwehrmänner zu schaffen. Alles ist auf eine schnelle und einfache Evakuierung des Wolkenkratzers ausgelegt. Die Baukosten betrufen 3,8 Milliarden US-Dollar, was den Freedom Tower zum teuersten Bürogebäude der Welt machen. Eigentümer des Gebäudes ist die New Yorker Hafenbehörde. Außerdem hält der Bundesstaat New York 10% der Anteile am Gebäude.

Das Memorial am Freedom Tower

Zum Gebäude-Komplex des neuen World Trade Centers gehört auch die Gedenkstätte Memorial am Fuße des Freedom Towers zu Ehren der Opfer des 11. Septembers 2001. Damals steuerten Terroristen zwei Passagier-Flugzeuge in die beiden Zwillingstürme des damals höchsten Gebäudes der USA. Infolge dessen stürzten die Türme ein und 3000 Menschen kamen bei dem Anschlag ums Leben. Das Memorial besteht aus zwei quadratischen Löchern mit Wasserfällen und Gedenktafeln, die sich an der Stelle der ehemaligen Zwillingstürmen befinden. Die Wasserfälle sind die größten künstlichen Wasserfälle der USA. Die Namen der Opfer der Anschläge des 11. Septembers stehen auf den Gedenktafeln am Rand der Löcher.
Das Memorial Museum dokumentiert die Ereignisse der Terroranschläge mit Fotos, Videos und Ausstellungsstücken wie z.B. einem deformierten Stahlträger oder Kleidung von Feuerwehrleuten.

Dokumentation: Die Anschläge des 11. Septembers 2001